Freitag, 01 Januar 2016

Mit BB AGRAR Förderlücke geschlossen

Land- und Forstwirte, Fischzüchter, nicht gewerbliche Gartenbauer, Winzer und einige mehr wird es freuen, denn auch Sie können von nun an durch die Bürgschaftsbank gefördert werden.


Mit dem neuen Bürgschaftsprogramm „BB AGRAR“ (Agrar-Bürgschaft) konnte zum Jahresbeginn 2016 eine Förderlücke geschlossen werden. Das Programm ist vorerst bis in das Jahr 2018 befristet. Kleine und mittlere Betriebe der Land- und Forstwirtschaft, des nicht gewerblichen Gartenbaus, der Fischwirtschaft, der Ernährungswirtschaft und erneuerbarer Energien, aber auch Existenzgründunger und Nachfolger erhalten spezielle Bürgschaften von der BB. Diese werden über die Hausbank beantragt und besichern Investitionskredite zu jeweils 60 Prozent. Die Landwirtschaftlichen Rentenbank refinanziert wiederum die Investitionskredite der Hausbank.

Diese Finanzierung wird durch die vom COSME bereitgestellte Rückbürgschaft und den im Zusammenhang mit dem Investitionsplan für Europa begründeten Europäischen Fonds für strategische Investitionen ("EFSI") ermöglicht. Der Zweck des EFSI ist die Unterstützung bei der Finanzierung und Umsetzung produktiver Investitionen in der Europäischen Union und die Sicherstellung eines besseren Zugangs zu Finanzierungen. Es werden Bürgschaften in Höhe von 400 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Sie ermöglichen Investitionen von rund 670 Millionen Euro.

Ausführliche Informationen gibt es auf www.agrar-buergschaft.de.


EU Logo                EIF


BB und MBG – der Imagefilm

Die Arbeit der Bürgschaftsbank einfach erklärt





Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.