Infobrief Aktuell

Dienstag, 04 September 2018

Infobrief 3/2018

Dürreschäden: Mit Kreditmitteln trotz Trockenheit wieder flüssig werden

33941944 Landwirt nachdenklich M
© Gina Sanders / Fotolia.com



























Die Dürreschäden für die Landwirtschaft in Sachsen-Anhalt betragen nach einer ersten Schätzung des Agrarministeriums vom August etwa 237 Millionen Euro. In der Folge ist auch der Bestand „flüssiger Mittel“ in vielen Agrarbetrieben ausgetrocknet. Die BB hat bereits im August einen ersten Liquiditätskredit mit einer Agrar-Bürgschaft abgesichert.

Laut Agrarministerium rechnen Sachsen-Anhalts Bauern im Bereich Futterbau und Grünland mit rund 50 Prozent Einbußen. Im Ackerbau sollen es im Durchschnitt 35 Prozent sein. In Betrieben mit Rinder-, Milchvieh-, Schaf- und Ziegenhaltung sei zum Teil die Grundfutterversorgung weggebrochen, und die Futterpreise ziehen an. Damit die Unternehmen in den kommenden Monaten ihre Zahlungsverpflichtungen erfüllen können, wird eine steigende Nachfrage nach Liquiditätsdarlehen erwartet. Ein solcher kam zum Beispiel von einem mittelständischen Agrarbetrieb im Landkreis Wittenberg.

Der Agrarbetrieb im Landkreis Wittenberg betreibt sowohl Mastviehzucht als auch Ackerbau. Das diesjährige Umsatzdefizit aufgrund dürrebedingter Anbauverluste sowie mangelnder Erntequalität beträgt 200.000 Euro. Das Unternehmen braucht frisches Geld, um zum Beispiel Futter für seine Tiere kaufen zu können. Dazu hat es von der Hausbank ein Liquiditätsdarlehen über 150.000 Euro erhalten. Die Agrar-Bürgschaft der BB besichert das Ausfallrisiko zu 70 Prozent, das heißt mit einer Bürgschaft über 105.000 Euro.

Mit einer Bürgschaft aus dem gemeinsamen Programm BB AGRAR von Landwirtschaftlicher Rentenbank und den deutschen Bürgschaftsbanken übernimmt die BB das Ausfallrisiko von Betriebsmittel- oder Investitionsdarlehen mittelständischer Agrarbetriebe zu 50 oder 70 Prozent des Kreditvolumens. Die Bürgschaftsobergrenze beträgt 750.000 Euro, der Kredithöchstbetrag 1,5 Mio. Euro. Bei einem Kreditbedarf bis maximal 300.000 Euro können die Hausbanken auch BB AGRAR EXPRESS nutzen. Die BB entscheidet in diesem Programm innerhalb von drei Bankarbeitstagen und übernimmt bei Genehmigung 50 Prozent des Ausfallrisikos.

Die Landwirtschaftliche Rentenbank hat aufgrund der Dürreschäden das zusätzliche Programm „Liquiditätssicherung“ aufgelegt. Agrarbetriebe können bei Nachweis eines Ergebnisrückgangs von mindestens 30 Prozent besonders günstige Förderdarlehen über ihre Hausbank in Anspruch nehmen, die von der Rentenbank refinanziert werden. Die BB unterstützt dabei mithilfe ihrer Agrar-Bürgschaft.

Diese Finanzierung wird durch die vom COSME bereitgestellte Rückbürgschaft und den im Zusammenhang mit dem Investitionsplan für Europa begründeten Europäischen Fonds für strategische Investitionen („EFSI“) ermöglicht. Der Zweck des EFSI ist die Unterstützung bei der Finanzierung und Umsetzung produktiver Investitionen in der Europäischen Union und die Sicherstellung eines besseren Zugangs zu Finanzierungen.


EIF                                             EU Logo




Kreditvorsorge: "In guten wie in schlechten Zeiten"

34839786 Konjunktur M
© JiSign / Fotolia.com

Die BaFin geht davon aus, dass in den kommenden Jahren eine steigende Zahl von Banken in Schieflage geraten könnte, wenn bei schwächelnder Konjunktur mehr Kredite ausfallen und gleichzeitig bei nochmals sinkenden Zinsen die erwarteten Erträge ausbleiben, berichtete die Wirtschaftswoche. Gegen Kreditausfälle können Banken eine gute Vorsorge treffen.

„BB und MBG nehmen ihren Partnern Finanzierungsrisiken ab. Das gilt in guten wie in schlechten Zeiten“, sagt Geschäftsführer Wolf-Dieter Schwab und empfiehlt: „Wer seine Unternehmensfinanzierungen jetzt bei guter Konjunktur mit unseren Bürgschaften und Garantien absichert, trägt bei einem möglichen späteren Ausfall durch eine schwächelnde Konjunktur nur einen Teil der Last.“

Die BB verbürgt bis zu 80 Prozent des Finanzierungsrisikos und stellt mit ihren Bürgschaften vollwertige Kreditsicherheiten bereit. Ihre Garantien sichern die stillen Beteiligungen der MBG zusätzlich ab. Bei einem Zahlungsausfall übernehmen zudem Bund und Land als staatliche Rückbürgen einen Teil der Forderungen.

Mit dieser Absicherung wird das zu unterlegende Eigenkapital der Kreditgeber auf ein Minimum beschränkt. Zugleich erweitern Bürgschaften, Beteiligungsgarantien und Beteiligungen den Spielraum für neue betriebsgerechte Finanzierungen. BB und MBG entlasten ihre Finanzierungspartner auch von einem Teil des Bearbeitungsaufwandes.

Um für ein Worst-Case-Szenario gerüstet zu sein, will die BaFin angeschlagene Banken unter intensive Betreuung stellen. Die Geldhäuser müssten dann „auch unpopuläre Maßnahmen wirklich umsetzen“, sagte Exekutivdirektor Raimund Röseler gegenüber der „Wirtschaftswoche“. Dazu gehöre eine Erhöhung der Risikovorsorge für notleidende Kredite. Schwab: „Die Sicherheiten der BB sind die beste Vorsorge.“

Lesen Sie dazu auch den nachfolgenden Artikel!




Drittgutachten: Nullgewichtung ist nochmals bestätigt

Bei einem von der BB abgesicherten Unternehmenskredit brauchen Banken und Sparkassen für den staatlich rückverbürgten Bürgschaftsanteil kein Eigenkapital zu unterlegen. Die Rechtmäßigkeit dieser Regelung der BaFin vom 15. August 2016 ist jetzt durch ein unabhängiges Drittgutachten bestätigt worden. Das gibt Hausbanken bei der Berechnung der Eigenkapitalunterlegung für ihre verbürgten Darlehen endgültige Rechtssicherheit.

Das Gutachten der Stuttgarter Partnerschaft Ebener Stolz Mönning Bachem vom 8. Juni 2018 bestätigt die grundsätzliche Anwendbarkeit der Kreditminderungstechnik für Bürgschaften der Bürgschaftsbanken und Rückbürgschaften entsprechend den Anforderungen der Kapitaladäquanzverordnung (CRR). Hinsichtlich der Risikogewichtung kommt die gutachterliche Stellungnahme (Seite 27 des Dokuments) zum Ergebnis, dass dem durch die Rückbürgschaften der Rückbürgen besicherten Teil ein privilegiertes Risikogewicht von 0 % zugeordnet wird (vgl. Art. 114 Abs. 4 CRR).

In Ostdeutschland werden derzeit 70 Prozent des verbürgten Kreditanteils durch die staatliche Rückbürgschaften abgesichert. Für das verbleibende Eigenrisiko der BB müssen die Hausbanken 20 Prozent bzw. lediglich 6 Prozent Eigenkapital bezogen auf das Bürgschaftsvolumen ansetzen. Sie werden somit deutlich von finanziellen Forderungen entlastet.

pdfRechtsgutachten nach Art. 194 CRR     pdfgutachterliche Stellungnahme     pdfAnlagen zur gutachterlichen Stellungnahme




Bürgschafts-EXPRESS kommt gut an

93338605 Express Auto M bearbeitet
© Sunny studio / Fotolia.com




„BB EXPRESS“ hat weiter Fahrt aufgenommen. Uns ist wichtig, dass möglichst alle Hausbanken bei passenden Finanzierungsfällen mit in das EXPRESS-Mobil unserer Bürgschaftsprodukte einsteigen. Deshalb haben wir bei Hausbanken gefragt: Wie fahren Sie auf unseren „EXPRESS“ ab? Wie kommt er bei Ihren Kunden an?

Sven Wauschkuhn, Deutsche Bank AG:

„Schnell, unbürokratisch und unkompliziert charakterisiert die Express-Bürgschaft treffend. Die Zusage mit Bürgschaftsurkunde war wirklich wie beworben – ohne nochmalige Rückfragen – innerhalb von 3 Tagen da. Ich hoffe schnell wieder einen Kunden zu haben, auf den das Produkt passt.“

Katharina Rutz, Stadtsparkasse Magdeburg:

„BB EXPRESS gibt uns einen sehr verlässlichen Handlungsrahmen für schnellste Entscheidungen. Da auch Nachfolgeregelungen im BB EXPRESS-Programm möglich sind, profitierte mein Kunde damit auch als Existenzgründer von den Vorteilen des Programmes und erhielt eine schnelle Zusage."

Matthias Biggen, Volksbank eG Wolfenbüttel:

„Der "EXPRESS" hat uns mit Volldampf und ohne umsteigen, schnell und pünktlich ans Ziel geführt. Der Kunde war am Ende glücklich, dass wir so schnell liefern konnten.“




Staffelstabübergabe

Vorsitz Tisch 142125663 M
© psdesign1 / Fotolia.com

Die Aufsichtsgremien von BB und MBG haben bei ihren Gesellschafterversammlungen am 20. Juni ihre Spitzen neu gewählt.

Den Vorsitz im Verwaltungsrat der Bürgschaftsbank übernahm das bisherige langjährige Verwaltungsratsmitglied Ira Bartels, Abteilungsdirektorin der DZ Bank AG Berlin. Stellvertreter bleibt weiterhin Peter Ahlgrim, Vorstandsvorsitzender der Öffentlichen Feuerversicherung Sachsen-Anhalt.

Neuer Vorsitzender des Aufsichtsrats der MBG ist der bisherige Stellvertreter Wolfgang März, Hauptgeschäftsführer der IHK Magdeburg. Zu seiner neuen Stellvertreterin wurde Bankdirektorin Berit Zimmermann von der Nord/LB gewählt.

Der Wechsel im Verwaltungsrat und Aufsichtsrat war nach dem Ausscheiden der bisherigen Vorsitzenden erforderlich. Der langjährige Vorsitzende des Verwaltungsrates und Vorstandsvorsitzende der Volksbank Magdeburg, Helmut H. Seibert, wurde in den Ruhestand verabschiedet. Marc Melzer gab wegen seines Wechsels von der Deutschen Bank zur Investitionsbank Sachsen-Anhalt seinen Vorsitz im MBG-Aufsichtsrat auf.

Die Geschäftsführungen von BB und MBG danken den ausgeschiedenen Gremienvorsitzenden für ihre langjährige engagierte Mitarbeit.



Ira Bartels 2018  Wolfgang März
Ira Bartels, © FOTOSTUDIO PROKOPY
POTSDAM - Babelsberg                                                            
 Wolfgang März, © Dirk Mahler 



                                    


















Camping: Bürgschaftsnehmer ist TV-Schauplatz

Logo Bergwitzsee Resort

„Verrückt nach Camping“, so heißt eine neue TV-Serie, die ab 24. September wochentags im Nachmittagsprogramm der ARD läuft. Gedreht wurde auch in Sachsen-Anhalt – die Campinganlage Bergwitzsee Resort in der Dübener Heide ist einer der bundesweit vier Schauplätze.

 „Wir haben das große Los gezogen. Es fühlt sich an wie ein Hauptgewinn“, sagt Marek Staginnus, seit 2013 Eigentümer und Geschäftsführer des Bergwitzsee Resorts. In Deutschland gibt es immerhin 2.800 Campingplätze. Das Frankfurter Filmteam Timeline Film & TV hatte deutschlandweit im Internet recherchiert und in jeder Himmelsrichtung einen Campingplatz ausgewählt. Für das Freilufthotel am Bergwitzsee habe ein Foto auf der Website den Ausschlag gegeben, verriet Regieleiter Guido Holz. Das Panoramafoto zeigt die Anlage mit dem See und vier schwimmenden Ferienhäusern, der besonderen Attraktion des Resorts.

Die Investition in die schwimmenden Häuser wurde von der BB mit einer Kreditbürgschaft für die Hausbank begleitet. Als wegen technischer Schwierigkeiten und Verzögerungen bei der Projektrealisierung eine Nachfinanzierung notwendig wurde, sicherte die BB auch diese ab. Seit Sommer 2016 können die komfortabel ausgestatteten Ferienhäuser mit eigenem Bootssteg sowie Kamin gemietet werden. Sie sind laut Marek Staginnus seitdem in der Saison fast durchgängig ausgebucht.
   
Im Frühling und Sommer 2018 konnten die Dauercamper am Bergwitzsee wiederholt die Arbeit des Filmteams beobachten. Einige Camper, Mitarbeiter und Chef Staginnus standen auch selbst vor der Kamera und hatten Spaß dabei, wie sie versicherten. Für das Bergwitz Resort – den Campingplatz gab es bereits zu DDR-Zeiten – ist die ARD-Serie beste kostenlose Werbung, die das Refugium im östlichen Landeszipfel nun deutschlandweit bekannt macht.

Das Panoramafoto habe übrigens nicht getrogen, sagen die Filmemacher und loben die „sehr gepflegte Anlage“ und das klare Wasser des Bergwitzsees.

www.bergwitzsee.de


 Bergwitzsee Panorama
 Die schwimmenden Häuser auf dem Bergwitzsee, © Campingplatz Bergwitzsee

Bergwitzsee Bungalows    Bergwitzsee Löschwasser
 Der Campingplatz bietet Platz für Dauercamper und Tagesgäste im Bungalow, Caravan oder Zelt, © Michael Sachsenweger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

%MCEPASTEBIN%

 

 

 

 

 

 

 





BB und MBG – der Imagefilm

Die Arbeit der Bürgschaftsbank einfach erklärt